Die Lerndokumentation

Die Bildungsverordnung legt fest, dass die Lernenden eine Lerndokumentation zu führen haben.

Die Lerndokumentation (bisher Arbeitsbuch genannt) ist dabei ein Instrument zur Förderung der betrieblichen Bildung für die lernende Person und die verantwortliche Berufsbildnerin/den verantwortlichen Berufsbildner.
Die Lerndokumentation soll die Arbeiten des Lernenden aufzeigen und reflektieren und mindestens halbjährlich durch die Berufsbildnerin/den Berufsbildner beurteilt und visiert werden.

In unserem Merkblatt und den ergänzenden Dokumenten bieten wir hilfreiche Hinweise zum Arbeiten mit der Lerndokumentation.
Die angebotenen Formulare und dazugehörigen Beispiele sind als Muster zu verstehen.